«

»

Bitte nicht stören!

Sichtschutz für Garten und Terrasse

Die Sonne scheint und es macht Spaß im Garten ein Sonnenbad zu nehmen. Die Freude wird allerdings getrübt, vision-protection-hedge-414227_640(1)wenn sich Publikum bildet oder der Nachbar zu aufdringlich herüber schaut. Das muss nicht sein, denn ein Sichtschutz ist ausreichend, um neugierige Blicke nicht zuzulassen. Ein guter Sichtschutz braucht auch nicht unbedingt aus einem festen Material zu sein, eine Hecke kann genauso gut schützen und bietet zudem noch einen Aufenthaltsort für Vögel und andere Kleintiere.

Eine Hecke schützt ebenso vor zu viel Sonne, Wind und Regen und kann so für Entspannung auf dem eigenen Grundstück sorgen. Als Alternative eignen sich gut Sichtschutzmatten aus Kunststoff oder Bambus. Um diese nachhaltig zu befestigen sind allerdings dann wieder Pfosten oder stützende Rahmen nötig.

Die Qual der Wahl

Wenn es um das Thema Sichtschutz geht, gibt es viele Möglichkeiten, entweder es wird sich für eine feste Mauer oder einen Zaun oder eben einen lebenden Sichtschutz entschieden. Die Auswahl bei den Anbietern ist heute so groß, dass eine Wahl wirklich schwerfallen wird.

Viele entscheiden sich immer noch für den Klassiker schlechthin, den guten, alten Holzzaun. Den gibt es schon längst nicht mehr als simplen Jägerzaun, sondern auch hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten. Sogar ein Mix aus verschiedenen Materialien ist möglich vorausgesetzt, es darf in der Gegend so etwas aufgebaut werden. Klarheit darüber kann sich aber jeder beim zuständigen Bauamt verschaffen, damit nach dem Aufbau keine Klagen kommen.

Qualität ist wichtig

Für welche Art von Sichtschutz sich auch entschieden wird, die Qualität sollte immer stimmen. Wer sich für einen Sichtschutz aus Holz entscheidet, muss natürlich auch damit klar kommen, das Holz empfindlich ist und Pflege braucht. Witterungsverhältnisse wie zum Beispiel Regen, Schnee und Wind setzen dem Naturstoff Holz ziemlich zu. Der Zaun sollte mindestens einmal im Jahr mit einer Lasur oder mit Farbe gestrichen werden.

Sichtschutz muss aber nicht nur zum Abschirmen sein, es kann gut als Gestaltungselement eingefügt werden. Der eigenen Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt, denn schließlich kann beispielsweise ein Sichtschutz aus Holz, auch dazu dienen Rank Pflanzen davor zu setzen und das belebt jeden Garten.

Es können aber genauso Sichtschutzmatten für ein Privatleben zu sorgen, wenn schon ein Zaun vorhanden ist, der aber zu durchsichtig erscheint. Manche nutzen diese Streifen, um einen Maschendrahtzaun schöner werden zu lassen. Hierbei gibt es genügend Dekore und Farben, um seinen persönlichen Geschmack ausleben zu können.