»

Zum Thema Eigenheimfinanzierung

Wie viel Tilgung ist für die Eigenheimfinanzierung zu empfehlen?

valuation-149889_640(5)Besonders bei der gewünschten Finanzierung des Traumhauses sollte man auf gerade viele Kriterien blicken. Zusätzlich zu günstigen Zinssätzen sollte man besonders auf Laufzeitlänge, die Summe des Kredites und die Kreditsicherung schauen. Hat man also dann Bankunternehmen ausfindig gemacht, welche bereit sind, eine Finanzierung in der geplanten Summe auszuzahlen, kommen wieder weitere Dinge hinzu, die beachtet werden müssen.

Will man sein Traumhaus mit einem Kreditinstitut finanzieren, dann ist es wichtig auch bei der Abzahlung eine begründete Tilgungsbilanz zu haben. Bei der Tilgung oder der Berechnung der Monatsraten sind also Bankzinsen und Tilgung ein entscheidender Bestandteil. Bei der Finanzierung des Hauses mit Kreditinstitut ist es er achtenswert jeden Euro, der nicht für die Zahlung der Zinsen aufgebracht wird, in die Darlehnstilgung zu investieren.

Konkret könnte die Kreditabzahlung also zum Beispiel so aussehen. Gehen wir davon aus, Sie haben eine Kreditsumme von 100.000 Euro für die Traumhausfinanzierung zugesagt bekommen mit einem effektiven Zins anfangs von 3 Prozent. Die Abzahlungsrate liegt bei einem Prozent. Bei diesem Beispiel müssten Sie eine Kreditrate von 333 Euro aufbringen.

Diese monatliche Rate erscheint als sehr klein zu sehen, leider hätten Sie eine Kreditdauer von 46 Jahren, um die aufgenommenen Verbindlichkeiten loszuwerden. Würden Sie nun eine 3-prozentige Tilgungsrate in Betracht ziehen, so erhalten Sie auf eine Finanzierungsrate von 500 Euro mit einer Abzahlungslaufzeit von 23 Jahren.

Experten raten immer wieder von einer zu schwachen Kreditrate beim der Hausfinanzierung ab und versuchen Kreditnehmer zu überreden eine nützlichere Tilgungsrate zu nutzen.

Die Alternative – Die variable Tilgung

Soll anfangs die Rate klein gehalten werden, jedoch irgendwann die Rate, während der Laufzeit erhöht werden, der kann einen Ratenvertrag mit variabler Abzahlungsmöglichkeit nutzen. Mit einem effektiven Vertrag haben die Bauherren die Möglichkeit den Ratenbeitrag mehrfach während der Laufzeit nach oben und unten zu korrigieren.

Eine fortführende Möglichkeit erschließt sich in, einen Kreditvertrag mit Sondertilgungen zu vereinbaren. Leider hat diese vorschnelle Abzahlungsmöglichkeit einen Preis. Finanzierungsunternehmen benötigen für eine solche Erarbeitung mehr Zeit und haben einen höheren Aufwand, demnach sind solche Kreditverträge immer teurer.

Bedeutsam ist bei einer Hausfinanzierung nicht nur auf die Bank und dessen Vertragsbedingungen zu achten, sondern auch auf die Tilgungsraten. Zusätzlich sollten Sie auf Raten achten. Desto höher Sie eine Rate anwenden, umso zügiger sind die Finanzierungen getilgt.